Frankfurt/Main (dpa) - Vor dem Abflug der deutschen Fußball-Nationalmannschaft zur USA-Tournee hat es keine weiteren Absagen mehr gegeben.

"Alle Spieler, die wir erwarten haben, sind dabei", sagte Bundestrainer Joachim Löw beim Treffpunkt seines von Personalnot geprägten Kaders für die Länderspiele am 29. Mai in Boca Raton gegen Ecuador und am 2. Juni in Washington gegen die USA. Auch der Schalker Julian Draxler, dem am Sonntag noch operativ eine Platte aus der Hand entfernt worden war, kann am Mittwoch mit in den Flieger von Frankfurt nach Miami steigen. "Alles in Ordnung, ich kann mit", sagte der 19 Jahre alte Draxler.

Löw will sich von sofort an nicht mehr mit dem durch das Champions-League-Finale und andere Verpflichtungen fehlenden Personal beschäftigen. "Das ist irrelevant. Jetzt heißt es für mich, in Miami eine gute Mannschaft zu formen", erklärte der Bundestrainer, der zunächst mit 19 Spielern trainieren wird. Trotz des vorausgesagten schlechten Wetters für Florida mit Blitz und Donner "freuen wir uns alle auf die Reise", betonte Löw.