Hamburg (dpa) - Sportdirektor Frank Arnesen soll nach übereinstimmenden Medienberichten vor dem vorzeitigen Aus beim Fußball-Bundesligisten Hamburger SV stehen.

Eine frühzeitige Verlängerung des mit knapp zwei Millionen Euro Jahresgehalt dotierten und bis 2014 laufenden Vertrags soll im HSV-Aufsichtsrat vom Tisch sein. Zu teure Einkäufe und kein Konzept im Nachwuchsbereich werden dem 56 Jahre alten Dänen vorgeworfen. Angeblich soll es schon Gespräche mit Kandidaten für die Nachfolge gegeben haben. Im Gespräch ist DFL-Geschäftsführer Andreas Rettig. Arnesen ist mit der Mannschaft zu einer Abschlussreise nach Neuruppin gefahren.