Riad (AFP) Von gesellschaftlicher Gleichberechtigung sind Frauen in Saudi-Arabien noch weit entfernt, doch für die sportbegeisterten unter ihnen gibt es möglicherweise einen kleinen Hoffnungsschimmer: Mit seinem Vorschlag, Frauen künftig ins neue Fußballstadion von Dschiddah einzulassen, hat der Präsident des Nationalen Fußballverbands eine Debatte in den Medien des streng islamischen Landes losgetreten. Wegen der entrüsteten Kommentare sah sich Ahmed Eid kurz darauf zu der Klarstellung genötigt, er habe lediglich seine persönliche Meinung zum Ausdruck gebracht.