Washington (AFP) Nach dem Tornado in einem Vorort der US-Großstadt Oklahoma ist die Opferzahl auf 91 gestiegen. 40 weitere Leichen seien in dem Vorort Moore aus den Trümmern zerstörter Wohnhäuser und Schulen geborgen worden, sagte Amy Elliott, eine Vertreterin der Rettungskräfte, am Dienstagmorgen dem Nachrichtensender CNN. Zuvor waren bereits 51 Tote gemeldet worden. Der Wirbelsturm war am Montag mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 320 Stundenkilometern über Moore hinweggefegt und hatte eine Schneise der Verwüstung hinterlassen.