Washington (AFP) Ein Tornado im US-Bundesstaat Oklahoma hat eine Schneise von Tod und Verwüstung hinterlassen. Mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 320 Stundenkilometern fegte der Wirbelsturm am Montag (Ortszeit) über die Stadt Moore hinweg, machte ganze Straßenzüge dem Erdboden gleich und schleuderte Autos wie Spielzeuge durch die Luft. Über 50 Menschen starben nach vorläufigen Angaben, weitere werden noch vermisst.