Bad Aibling (dpa) - Gehroboter für Querschnittgelähmte sind auf dem Vormarsch. So will eine Klinik in Bad Aibling (Bayern) einen Roboter auch bei Patienten mit einer Halbseitenlähmung einsetzen, wie die Schön Klinik am Dienstag mitteilte.

Querschnittgelähmte Patienten können in diesem sogenannten Exoskelett, das den Körper stützt, aufstehen und gehen. Allerdings warnen Experten vor zu großen Hoffnungen. Denn das Gerät ist nur für einen Bruchteil der Querschnittgelähmten geeignet. Es funktioniert zum Beispiel nur bei Lähmungen von der Hüfte abwärts. Die Geräte sollen unter anderem helfen, die Durchblutung zu fördern und Gelenke flexibel zu halten.

Ekso Bionics