Düsseldorf (AFP) Die Steuereinnahmen sind im April lediglich um 0,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat gestiegen. Das berichtet das "Handelsblatt" (Freitagsausgabe) unter Verweis auf Daten aus dem Bundesfinanzministerium. Grund für das schwächste Monatsergebnis seit fast einem Jahr sei ein dramatischer Rückgang der Umsatzsteuer gewesen: Ihr Aufkommen sank um 7,3 Prozent; einen solchen Einbruch hatte es laut "Handelsblatt" zuletzt im Mai 2010 gegeben.