Düsseldorf (Deutschland) (AFP) Die Gesundheitsminister der Länder planen einem Medienbericht zufolge bundesweit einheitliche Sprachtests für Ärzte aus dem Ausland. Das gehe aus einer Beschlussvorlage für deren Ende Juni geplante regelmäßige Konferenz hervor, berichtete die "Rheinische Post" am Freitag. Demnach wollen die Minister erreichen, dass ausländische Ärzte ein fortgeschrittenes sprachliches Niveau vorweisen können, damit sie den Berufsalltag in Kliniken und Praxen meistern können.