Berlin (Deutschland) (AFP) Die SPD will die vom Bundestag beschlossene Reform der Flensburger Verkehrssünderdatei im Bundesrat vorerst stoppen. Der SPD-Verkehrsexperte Sören Bartol kritisierte die Eignungsseminare, mit denen Punkte im Flensburger Verkehrsregister abgebaut werden können, in der "Bild"-Zeitung und der "Süddeutschen Zeitung" vom Freitag als zu teuer. "Für einen kleinen Pendler sind 600 Euro viel Geld", sagte Bartol der "SZ". Dies sei "sozial ungerecht", fügte er in der "Bild-Zeitung hinzu.