Bochum (SID) - Trainer Peter Neururer von Fußball-Zweitligist VfL Bochum bekommt zur neuen Saison einen alten Weggefährten als Assistenten zur Seite gestellt. Der Verein einigte sich mit Co-Trainer und Klub-Ikone Frank "Funny" Heinemann auf eine Zusammenarbeit über zwei Jahre.

"Ich freue mich auf die weitere Zusammenarbeit mit Funny Heinemann. Er ist durch und durch Bochumer und fachlich über jeden Zweifel erhaben", sagte Neururer: "Ich habe selten mit jemandem zusammengearbeitet, der so akribisch und darüber hinaus für den Zusammenhalt in der Truppe so wichtig ist."

Auch Heinemann zeigte sich über seine Rückkehr an die alte Wirkunsstätte glücklich: "Ich freue mich, wieder ein Teil des VfL Bochum sein zu dürfen. Nach meinen insgesamt 35 Jahren in Bochum kenne ich diesen Verein natürlich sehr gut. Für die Zukunft sehe ich die große Chance, mit jungen Spielern etwas aufbauen zu können und möchte dabei den VfL so gut es geht unterstützen."

Heinemann wurde 1996 Co-Trainer der Profis und arbeitete unter anderem mit Neururer und Marcel Koller zusammen. Nach der Trennung von dem Schweizer im Herbst 2009 war Heinemann Interimstrainer der Bundesliga-Mannschaft. Anschließend arbeitete er ein Jahr im Nachwuchsbereich des VfL, ehe er zur Saison 2011/12 beim Hamburger SV anheuerte.