Düsseldorf (dpa) - Bundesliga-Absteiger Fortuna Düsseldorf hat sich nach übereinstimmenden Medienberichten von Trainer Norbert Meier getrennt.

Demnach soll Meier laut «bild.de» am Donnerstagabend von der Vereinsführung «zum Rapport ins Mannschaftshotel bestellt» worden sein. Dort habe Meier dann erfahren, dass die Fortuna ohne ihn plant. Der «Express» berichtete, dass Vorstand und Aufsichtsrat des Vereins seit 08.30 Uhr tagen.

«Das können wir nicht bestätigen. Wir werden uns bei entsprechender Gelegenheit qualifiziert dazu äußern», sagte Vereinssprecher Tom Koster zu den Berichten einer Trennung. Zuvor hatte der Club in einer Pressemitteilung erklärt, dass in einer Aufsichtsratssitzung am Donnerstagabend «die erste Analyse der abgelaufenen Saison im Vordergrund» stand, «jedoch noch nicht abgeschlossen» wurde. «Darüber hinaus wurden die sportlichen und wirtschaftlichen Planungen für die kommende Zweitligasaison in enger Zusammenarbeit mit dem Vorstand konkretisiert», hieß es.

Meier ist seit 2008 Düsseldorfer Trainer. Die Rheinländer waren nach zwölf sieglosen Spielen am Samstag aus der Fußball-Bundesliga abgestiegen.

Pressemitteilung Fortuna Düsseldorf