London (SID) - Während der Anreise von Borussia Dortmund zum Endspiel der Champions League in London ist es am Freitag zu einem Zwischenfall gekommen. Eine mit etwa 300 Passagieren besetzte Linienmaschine der Pakistan International Airlines wurde am frühen Nachmittag auf ihrem Flug von Lahore nach Manchester zum Flughafen Stansted, auf dem um 13.53 Uhr Ortszeit auch der BVB landete, umdirigiert.

Das britische Verteidigungsministerium teilte mit, es seien Kampfjets aufgestiegen, um das Flugzeug nach Stansted zu geleiten. An Bord hatte es nach Angaben der Polizei einen zunächst nicht näher beschriebenen Zwischenfall gegeben. Nach der Landung der Maschine wurden an Bord zwei Männer festgenommen. Sie würden verdächtigt, das Linienflugzeug "in Gefahr gebracht" zu haben, teilte ein Polizeisprecher mit.