Paris (AFP) In Paris ist die richterliche Befragung von IWF-Chefin Christine Lagarde wegen einer Finanzaffäre aus ihrer Zeit als französische Finanzministerin fortgesetzt worden. Die Generaldirektorin des Internationalen Währungsfonds (IWF) traf am Freitagmorgen am Gerichtshof in der französischen Hauptstadt ein. Lagarde droht ein formelles Ermittlungsverfahren, was ihren Posten an der Spitze des IWF gefährden könnte.