Mexico-Stadt (AFP) Forscher haben im Nordosten Mexikos fast 5.000 gut erhaltene Höhlenmalereien entdeckt. Der Fund belege, dass in der Bergregion drei Jäger- und Sammlerkulturen gelebt haben müssen, sagte die leitende Archäologin Martha Garcéa Sánchez von der Universität von Zacatecas am Donnerstag bei der Vorstellung der Ergebnisse. Auf den Malereien in gelber, roter, weißer und schwarzer Farbe sind Jagd-, Fischerei- und Sammlerszenen dargestellt. Zudem wurden Sternenbilder und abstrakte Zeichnungen gefunden.