Jerusalem (AFP) US-Außenminister John Kerry hat am Freitag seine Bemühungen um eine Auflösung der Blockaden im Friedensprozess fortgesetzt. Am Morgen traf er sich mit dem israelischen Ministerpräsidenten Benjamin Netanjahu zu einem Arbeitsfrühstück, das die beiden am Vortag zusätzlich verabredet hatten. Anschließend wollte er unter anderem den geschäftsführenden Regierungschef der Palästinensischen Autonomiebehörde, Salam Fajad, treffen. Am frühen Nachmittag wollte er dann vor der Presse über die Folgerungen aus seinem Besuch in Jerusalem und Ramallah berichten. Es war bereits seine vierte Reise in die Region binnen zwei Monaten.