Peking (AFP) Inmitten wachsender Spannungen auf der koreanischen Halbinsel hat die Staatsführung in Pjöngjang versöhnliche Töne angeschlagen: Er sei bereit, "aktiv zu handeln" und "im Dialog Probleme zu lösen", zitierte die amtliche chinesische Nachrichtenagentur Xinhua aus einem Brief des nordkoreanischen Machthabers Kim Jong Un an den chinesischen Präsidenten Xi Jinping. Das Schreiben übermittelte demnach ein nordkoreanischer Gesandter am Freitag in Peking. Im Gegenzug habe Xi die Notwendigkeit der Abrüstung auf der koreanischen Halbinsel bekräftigt.