Ljubljana (AFP) Das slowenische Parlament hat ein Gesetz zur Festschreibung einer Schuldenbremse in der Verfassung verabschiedet. Insgesamt 78 Abgeordnete des 90 Sitze zählenden Parlaments votierten am Freitag für eine entsprechende Änderung des Regelwerks. Die Schuldenbremse, die einen ausgeglichenen Haushalt zum Ziel hat, soll demnach ab 2015 gelten. Damit setzte sich die Opposition gegen die Regierung von Ministerpräsidentin Alenka Bratusek durch, die zunächst auf 2017 als Einführungsjahr gepocht hatte.