Düsseldorf (SID) - Sandplatzspezialist Juan Monaco greift bei der Premiere des ATP-Turniers in Düsseldorf nach seinem achten Titel auf der Tennis-Tour. Der Weltranglisten-19. aus Argentinien setzte sich im ersten Halbfinale des Power Horse Cup gegen seinen Landsmann und Qualifikanten Guido Pella nach 1:56 Stunden 6:4, 7:6 (10:8) durch. Im Finale am Samstag (12.00 Uhr/Eurosport) trifft der an Position drei gesetzte Monaco auf Jarkko Nieminen (Finnland/Nr. 6), der gegen Igor Sijsling (Niederlande) 7:5, 4:6, 6:3 gewann.

Der 29-jährige Monaco fühlt sich auf der Anlage am Rolander Weg besonders wohl, immerhin hat er hier mit Argentinien 2010 die Mannschafts-WM gewonnen und für Düsseldorf in der Bundesliga aufgeschlagen. "Es ist ein spezieller Ort für mich, weil ich viele positive Erinnerungen mit dem Rochusclub verbinde", sagte Monaco.

Von seinen sieben Titeln gewann der Gaucho, der erst durch eine Wildcard ins mit 410.200 Euro dotierte Turnier gerückt war, sechs auf Sand. Im vergangenen Jahr hatte Monaco beim Turnier in Hamburg triumphiert und dabei im Endspiel Tommy Haas (Los Angeles/USA) geschlagen.

Die deutsche Nummer eins reiste am Freitag bereits zu den French Open nach Paris weiter, die am Sonntag beginnen. Am Tag zuvor hatte Haas vor seinem Viertelfinale gegen Nieminen wegen einer Erkältung aufgegeben.