Offenbach (dpa) - Heute gibt es erneut im Westen und Süden im Tagesverlauf einzelne Schauer oder kurze Gewitter. In höheren Mittelgebirgslagen fällt auch Schnee.

An den Alpen regnet es zeitweise, oberhalb von etwa 1000 m fällt Schnee. Nach Osten zu scheint die Sonne dagegen häufiger und es regnet kaum.

Es bleibt nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) deutlich zu kühl mit Höchstwerten zwischen 7 Grad im Alpenvorland und 16 Grad mit Sonne im Nordosten.

Der Wind weht mäßig, in Schauernähe auch frisch bis stark aus West bis Nordwest.

In der Nacht zu Samstag fällt noch gebietsweise Regen oder es gibt einzelne Schauer, dazwischen lockern die Wolken auch mal auf. Später setzt im Nordosten schauerartiger Regen ein. Es kühlt auf 8 bis 1 Grad ab, in ungünstigen Lagen kann es bei vorübergehendem Aufklaren auch leichten Boden- oder gar Luftfrost geben.