Kiew (AFP) Begleitet von einem massiven Sicherheitsaufgebot und Protesten von Gegnern haben in Kiew Schwule und Lesben die erste Homosexuellen-Parade in der Ukraine abgehalten. Trotz eines gerichtlichen Verbots fanden sich am Samstag etwa hundert Aktivisten zu dem rund 20-minütigen Marsch außerhalb des Stadtzentrums zusammen. Hunderte Polizisten waren im Einsatz, auch um die etwa 400 bis 500 Gegendemonstranten auf Abstand zu halten.