Monte Carlo (SID) - Die zukünftige Arbeitsteilung in der sportlichen Leitung des Formel-1-Rennstalls Mercedes ist gut eine Woche vor dem Dienstantritt des neuen Technischen Direktors Paddy Lowe offenbar noch nicht geklärt. "Ich weiß ehrlich gesagt noch nicht, wie wir es aufteilen", sagte Teamchef Ross Brawn im Vorfeld des Großen Preises von Monaco am Sonntag (14.00 Uhr/RTL und Sky). Ob Lowe direkt am aktuellen Boliden mitarbeitet oder sich schwerpunktmäßig auf das Auto für 2014 konzentriert, sei noch unklar.

"Wir müssen schauen, wie er uns kurzfristig und auf lange Sicht am besten unterstützen kann. Darüber wird es noch einige Gespräche geben müssen", sagte Brawn. Dass Lowe bereits im Juni und nicht wie ursprünglich vermutet im neuen Jahr zu Mercedes stößt, sei aber "ein Bonus. Durch die Arbeit am Auto für 2014 ist es eine sehr herausfordernde Zeit, auch die Entwicklung für 2015 wollen wir schon in Angriff nehmen."

Mercedes hatte zu Beginn der Woche die Verpflichtung des Star-Ingenieurs Lowe für die neu geschaffene Position des Technischen Direktors zum 3. Juni bekannt gegeben, in der er eng mit Brawn und Motorsportchef Toto Wolff zusammenarbeiten soll. Zuvor hatte es immer wieder Spekulationen gegeben, Lowe könnte Brawn als Teamchef ersetzen.