Tokio (Japan) (AFP) Eine drei Meter hohe Statue von der zu Chile gehörenden Osterinsel hat am Samstag in einer von Erdbeben und Tsunami zerstörten japanischen Kleinstadt eine neue Heimat gefunden. Das drei Meter hohe Standbild aus Stein wurde im Fischerstädtchen Minami Sanriku aufgestellt, von dem nach der Katastrophe vom März 2011 fast nichts übrigblieb. Die Nachrichtenagentur Jiji Press zitierte Bürgermeister Jin Sato mit den Worten: "Von jetzt an können wir die Moai-Statue jeden Tag in dieser Stadt sehen. Sie wird ein starkes Symbol für den Wiederaufbau sein."