Istanbul/Beirut (dpa) - Der Generalsekretär der libanesischen Hisbollah, Hassan Nasrallah, hat das Eingreifen seiner Milizen im syrischen Bürgerkrieg verteidigt und sie auf einen Sieg eingeschworen.

Die Hisbollah werde nicht zuschauen, wie Extremisten gemeinsam mit den USA und anderen westlichen Staaten Syrien das Rückgrat brechen. Ein Sturz des Regimes von Baschar al-Assad komme nicht in Frage. "Ich verspreche Euch den Sieg", sagte Nasrallah am Samstag in einer Fernsehansprache. Was an der syrischen Grenze passiere, sei eine Gefahr für den Libanon.

Milizionäre der Hisbollah kämpfen in Syrien in großer Zahl an der Seite der Regierungstruppen gegen die Rebellen. Die schiitische Bewegung sieht sich als wichtigste Widerstandskraft gegen Israel in der Region. Syrien und der Iran sind ihre Verbündeten.