New York (SID) - Speerwerferin Christina Obergföll hat beim dritten Diamond-League-Meeting der Saison in New York für einen deutschen Sieg gesorgt. Die Olympiazweite aus Offenburg setzte sich in ihrem zweiten Saisonwettkampf mit 65,33 m vor der Weltmeisterin und Weltranglistenersten Marija Abakumowa aus Russland (64,25) durch, die bereits im März beim Europacup in Castellón 69,34 m geworfen hatte. Am frühen Vormittag erzielte die 31 Jahre alte Obergföll im Big Apple die Siegesweite im vierten Versuch.

Pech hatte hingegen Stabhochspringerin Silke Spiegelburg (Leverkusen), die beim Einspringen umknickte und aufgrund einer Knöchelverletzung auf den Wettkampf verzichten musste. "Hoffentlich ist alles ganz schnell wieder verheilt", schrieb die deutsche Rekordhalterin (4,82) auf ihrer Facebook-Seite. Der Sieg ging mit mäßigen 4,63 m an die amerikanische Olympiasiegerin Jennifer Suhr.

Die zweimalige Hochsprung-Weltmeisterin Blanka Vlasic feierte in New York ein erfolgreiches Coemback nach anderthalb Jahren Verletzungspause. Die 29 Jahre alte Kroatin siegte mit 1,94 m, die sie wie alle Höhen zuvor im ersten Versuch übersprang. 1,97 m riss Vlasic dreimal. Vlasic hatte sich im Winter 2011/12 zwei Operationen am linken Fuß unterzogen und danach auch die Olympischen Spiele 2012 verpasst.

Für eine Jahresweltbestleistung sorgte Diskus-Olympiasiegerin Sandra Perkovic aus Kroatien mit 68,48 m. Ebenfalls an die Spitze der Weltrangliste setzte sich der Äthiopier Hagos Gebrhiwet über 5000 m mit 13:10,03 Minuten.

Ex-Weltmeister Tyson Gay siegte über 100 m bei Gegenwind von 0,8 m/s in 10,02 Sekunden deutlich vor seinem Landsmann Ryan Bailey (10,15), Jamaikas Staffel-Olympiasieger Nesta Carter wurde nur Vierter (10,24). 800-m-Weltrekordler David Rudisha aus Kenia reichten durchschnittliche 1:45,14 Minuten zum souveränen Sieg. Das Kugelstoßen gewann der amerikanische Favorit Ryan Whiting mit 21,27 m.