Schierling (SID) - Radsport-Talent Jasha Sütterlin hat am vorletzten Tag der Bayern-Rundfahrt einen Überraschungssieg knapp verpasst. Der deutsche U23-Meister von Thüringer Energie Team musste sich im Zeitfahren in Schierling nur dem Italiener Adriano Malori (Lampre) geschlagen geben, der sich nach 31,2 km mit 18 Sekunden Vorsprung auf Sütterlin durchsetzte. Dritter wurde der Tscheche Jan Barta (NetApp).

Durch seinen Sieg löste Malori den Kölner Mailand-Sanremo-Sieger Gerald Ciolek (MTN-Qhubeka) an der Spitze des Gesamtklassements ab und steht damit vor dem Gesamtsieg. Ciolek kam nach einer ordentlichen Leistung als 19. (+1.22) ins Ziel.

Die Rundfahrt endet am Sonntag mit der 169,8 km langen Etappe von Kelheim nach Nürnberg (169,8 km).