Kusseir (Syrien) (AFP) Aus der seit einer Woche heftig umkämpften syrischen Stadt Kusseir haben Aktivisten eine deutliche Verschärfung der Kämpfe gemeldet. Die Bombardements und Gefechte rund um die strategisch wichtige Provinzstadt im Westen des Landes seien die heftigsten seit Beginn der Offensive vor einer Woche, erklärte die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte. Die Regierungstruppen würden neben Kusseir auch die nahegelegene Stadt Hamidije und den früheren Militärflughafen von Dabaa und Ardschun mit Raketen beschießen. Kusseir liegt nahe der Grenze zum Libanon auf der Straße zwischen der Hauptstadt Damaskus und der Küste.