Münster (dpa) - In Dülmen im Münsterland werden heute beim Wildpferdefang 47 einjährige Hengste eingefangen. Die Tiere gehören zu einer Gruppen von Pferden, die im Merfelder Bruch auf einem 360 Hektar großen Gelände leben. Da ihr Lebensraum begrenzt ist, wird die Herde mit seinen rund 400 Tieren seit über 100 Jahren einmal im Jahr zusammengetrieben. Dabei werden die Jungtiere eingefangen und anschließend versteigert.