Addis Abeba (AFP) Die Afrikanische Union (AU) will vom Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag fordern, den Prozesses gegen Kenias Staatschef Uhuru Kenyatta wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit an die kenianische Justiz zu übergeben. Ein ranghoher AU-Vertreter sagte am Montag beim Gipfeltreffen des Staatenbunds in der äthiopischen Hauptstadt Addis Abeba, ein entsprechender Erklärungsentwurf vom Freitag werde "sicher" abgesegnet werden. Demnach soll der Internationale Strafgerichtshof das Verfahren gegen Kenyatta und seinen Stellvertreter William Ruto beenden. Dafür solle sich "die kenianische Gerichtsbarkeit" um den Fall kümmern, sagte der AU-Kommissar für Frieden und Sicherheit, Ramtane Lamamra.