Peking (AFP) Knapp zwei Wochen vor seinem ersten offiziellen Besuch in den USA sieht der chinesische Staatschef Xi Jinping die Beziehungen zwischen beiden Ländern an einem "kritischen Punkt". Es komme nun darauf an, "an vergangene Erfolge anzuknüpfen und neue Perspektiven für die Zukunft zu eröffnen", sagte Xi am Montag bei einem Treffen mit dem sicherheitspolitischen Berater von US-Präsident Barack Obama, Tom Donilon, in Peking. Donilon hält sich derzeit in China auf, um ein Treffen Obamas mit Li am 7. und 8. Juni im US-Bundesstaat Kalifornien vorzubereiten.