Berlin (AFP) Auf Hausbesitzer und Mieter mit Gasheizung kommt eine höhere Rechnung zu. Der Verbrauch von Erdgas stieg im ersten Quartal des Jahres um knapp neun Prozent, wie der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft am Montag in Berlin mitteilte. Grund sei vor allem die kalte Witterung. Der Stromverbrauch dagegen ging im selben Zeitraum um mehr als zwei Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal zurück. Hier nannte der Verband als Gründe die weiterhin schwache Konjunktur, den fehlenden Schalttag sowie das Osterfest, das dieses Jahr bereits im März gefeiert wurde.