Berlin (AFP) Die Europäische Investitionsbank (EIB) plant ein Programm zur Bekämpfung der hohen Jugendarbeitslosigkeit in Europa. Die Bank stelle im laufenden und in den kommenden Jahren fast 70 Milliarden Euro jährlich zur Bewältigung der Eurokrise und zur Bekämpfung der Arbeitslosigkeit zur Verfügung, sagte EIB-Präsident Werner Hoyer der "Bild"-Zeitung vom Montag. Dies sei ein Anstieg um mehr als 40 Prozent und ein "klares Signal", dass Europa die Staaten, die reformieren und sparen müssten, nicht im Stich lasse. Die Vergabe zinsgünstiger Kredite soll demnach an die Schaffung von Lehrstellen gekoppelt werden.