Berlin (AFP) Die CDU stellt sich klar gegen die umstrittene Förderung von Erdgas aus schwer zugänglichen Gesteinsschichten: Das sogenannte Fracking komme "bei den heutigen technischen Möglichkeiten nicht in Frage", sagte CDU-Generalsekretär Hermann Gröhe am Montag nach der Präsidiumssitzung in Berlin. Die Partei sei sich "sehr einig", dass beim Fracking eine Umweltverträglichkeitsprüfung zwingend sei - und dass diese das geeignete Instrument sei, den Einsatz "gesundheitsgefährdender Chemikalien zum Zwecke der Gasgewinnung zu untersagen".