Berlin (AFP) Direktvertriebsfirmen wie Avon, Tupperware oder Vorwerk haben Konjunktur: Einer am Montag veröffentlichten Unternehmensumfrage zufolge erzielte die Branche in den vergangenen Jahren ein Umsatzplus von durchschnittlich elf Prozent. Besonders deutlich stiegen die Umsätze von Firmen aus dem Bericht Kosmetik, Wellness und Accessoires sowie von Energie- und Bauunternehmen, wie Studienautor Florian Kraus von der Universität Mannheim erklärte. Der Bundesverband Direktvertrieb Deutschland (BDD) erklärt die guten Zahlen mit dem wachsenden Bedürfnis der Verbraucher nach qualitativer Produktberatung.