Dublin (dpa) - Die Landwirtschaftsminister der 27 EU-Staaten beraten ab heute in Dublin über die Reform der europäischen Agrarpolitik. Die Verhandlungen sind derzeit in der heißen Phase, bis Ende Juni will die irische Ratspräsidentschaft ein Ergebnis erzielen. Irland hat derzeit den Vorsitz der EU-Staaten. Die Reform entscheidet darüber, wie die milliardenschweren Agrargelder bis 2020 ausgegeben werden. Auch Bundeslandwirtschaftsministerin Ilse Aigner nimmt an dem Treffen in Dublin teil. Beschlüsse sind nicht zu erwarten.