Brüssel (dpa) - Im Handelsstreit mit China um Billig-Solarmodule hat die EU-Kommission ihre Verhandlungsbereitschaft unterstrichen.
EU-Handelskommissar Karel De Gucht habe bei einem Treffen mit dem chinesischen Vize-Handelsminister klar gemacht, dass er bereit sei, eine Lösung auszuhandeln, hieß es aus Brüssel. Die chinesische Seite habe aber keinen konkreten Vorschlag auf den Tisch gelegt, was im jetzigen Stadium normal sei. Die EU-Kommission will bis zum 5. Juni über mögliche Strafzölle auf chinesische Solarmodule entscheiden.