Brüssel (AFP) Frankreichs Außenminister Laurent Fabius zufolge gibt es immer mehr Hinweise auf den Einsatz von Chemiewaffen im syrischen Bürgerkrieg. Es gebe sich "mehr und mehr verdichtende Vermutungen", sagte Fabius am Montag in Brüssel am Rande eines Treffens der EU-Außenminister. Informationen über den "begrenzten Einsatz" von Chemiewaffen" müssten sehr genau geprüft werden. "Wir beraten mit unseren Partnern, welche konkreten Konsequenzen daraus gezogen werden müssen", sagte Fabius.