London (AFP) Nach der Ermordung eines britischen Soldaten in London am vergangenen Mittwoch kommen die Ermittlungen nur schleppend voran: Drei am Samstag festgenommene Männer wurden am Montag auf Kaution wieder freigelassen, wie die Polizei mitteilte. Die beiden nach dem Mord verletzten Hauptverdächtigen befanden sich demnach weiterhin in einem Krankenhaus und wurden noch nicht vernommen. Ihr Gesundheitszustand sei "stabil", und sie sollten verhört werden, "wenn dies möglich ist", teilte die Polizei mit, die sich nicht zu der Art der Verletzungen äußerte.