Chinas Regierungschef trifft Merkel, Gabriel und Steinbrück

Berlin (dpa) - Die SPD bekommt heute hohen Besuch aus China: Vier Monate vor der Bundestagswahl will der neue Ministerpräsident Li Keqiang mit SPD-Chef Sigmar Gabriel und Kanzlerkandidat Peer Steinbrück zusammentreffen. Zuvor setzt der 57-Jährige seine begonnenen Gespräche mit Bundeskanzlerin Angela Merkel im Kanzleramt in Berlin fort. Am Nachmittag trifft sich Wirtschaftsminister Philipp Rösler mit deutschen und chinesischen Wirtschaftsvertretern. Gestern hatte Li im Streit mit der EU um Strafzölle auf chinesische Solarmodule und Telekommunikationsprodukte den Ton verschärft.

Randale bei Massendemo gegen Homo-Ehe in Paris

Paris (dpa) - Bei schweren Ausschreitungen nach einer Großdemonstration gegen die Homo-Ehe sind Paris 293 Menschen festgenommen worden. Wie die Polizei mitteilte, gab es die meisten Festnahmen am späten Abend nach der Auflösung einer Kundgebung im Zentrum der Stadt. Dort hatten sich Gegner der rechtlichen Gleichstellung homosexueller Paare stundenlange Auseinandersetzungen mit der Polizei geliefert hatten. Am Mittwoch soll Frankreichs erste Ehe homosexueller Partner in Montpellier geschlossen werden.

Zeitung: Deutsche Rüstungsfirmen steigern Kleinwaffen-Exporte

Berlin (dpa) - Deutsche Rüstungsunternehmen verdienen nach einem Zeitungsbericht am Export von Kleinwaffen so gut wie nie in den vergangenen eineinhalb Jahrzehnten. Der Wert der 2012 genehmigten Ausfuhren sei mit 76,15 Millionen Euro doppelt so hoch gewesen wie im Vorjahr. Das berichtet die "Süddeutsche Zeitung". Unter Kleinwaffen fasst die Regierung Maschinenpistolen, Maschinengewehre sowie voll- und halbautomatische Waffen. Deren Export ist international besonders umstritten, weil ihnen, verglichen mit schweren Waffen, weltweit mit Abstand die meisten Menschen zum Opfer fallen.

CDU im Norden stärkste Partei - Gewinne für SPD und Grüne

Kiel (dpa) - SPD und Grüne haben bei den Kommunalwahlen in Schleswig-Holstein deutlich hinzugewonnen, die CDU bleibt aber stärkste Partei. Laut vorläufigem amtlichen Endergebnis kam die CDU auf 38,9 Prozent. Die SPD erzielte 29,8 Prozent. Die Grüne erhielten 13,7 Prozent, die FDP 5,0 und der SSW 2,9. Die Linke schrumpfte auf 2,5 Prozent. Die erstmals bei einer Kommunalwahl antretenden Piraten erreichten 1,6 Prozent. Die Wahlbeteiligung fiel mit 46,7 Prozent auf ein historisches Tief. 2008 hatte sie 49,4 Prozent betragen. 

Peres nennt Abbas Friedenspartner - Investitionen im Westjordanland

Tel Aviv (dpa) - Israels Präsident Schimon Peres hat Palästinenserpräsident Mahmud Abbas als "Partner" bei der Suche nach Frieden gelobt. Im Beisein von US-Außenminister John Kerry sagte Peres auf dem Weltwirtschaftsforum am Toten Meer in Jordanien, man müsse an den Verhandlungstisch zurückkehren. In persönlicher Form lud er Abbas zur Rückkehr an den Verhandlungstisch ein. Kerry kündigte zugleich ein Investitionsprogramm in Höhe von vier Milliarden Dollar im Westjordanland zur Verbesserung der Rahmenbedingungen von Friedensgesprächen an.

Bericht: Rakete aus dem Südlibanon Richtung Israel abgefeuert

Beirut (dpa) - Israel ist nach Medienberichten vom Südlibanon aus mit einer Rakete beschossen worden. Wie die staatliche libanesische Nachrichtenagentur NNA berichtet, wurde die Rakete am späten Abend nahe der südlibanesischen Ortschaft Mardschajun abgefeuert. Wo sie einschlug, sei nicht bekannt. Das israelische Militär bestätigte zunächst keinen Einschlag, wie das Nachrichtenportal ynet meldete. Man gehe jedoch entsprechenden Berichten über eine laute Explosion an der Grenze zum Libanon nach, hieß es unter Berufung auf Armeesprecher.