Warschau/Posen (dpa) - Im Prozess gegen drei mutmaßliche Diebe eines Leichentransporters spricht das Gericht heute im westpolnischen Posen das Urteil.

Die Männer sollen im Oktober in der Nähe von Berlin unter anderen einen Transporter gestohlen haben, der zwölf Särge geladen hatte. Mehr als eine Woche später entdeckten polnische Ermittler die Särge mit den Toten in einem Waldstück nahe Posen. Vor Gericht hatten die Angeklagten angegeben, sie seien nur für die Überführung von Fahrzeugen angeheuert worden und hätten nicht gewusst, dass die Wagen gestohlen wurden.

Nach dem mutmaßlichen Anführer der Diebesbande wird noch mit internationalem Haftbefehl gefahndet. Ein Mittäter war bereits vor mehreren Monaten zu einer elfmonatigen Haftstrafe verurteilt worden. Er hatte den Diebstahl gestanden.