Stockholm (AFP) Starker Regen und verstärkte Polizeipräsenz haben die über das Wochenende abgeflauten Krawalle rings um Stockholm weiter eingedämmt. Die Nacht zum Montag sei eine der ruhigsten seit Beginn der Ausschreitungen in Schwedens Hauptstadt vor einer Woche gewesen, teilte die Polizei mit. Anders als zuvor hätten die Randalierer keine Autos mehr angezündet, um gezielt Sicherheitskräfte und Feuerwehrleute anzulocken und dann mit Steinen zu bewerfen. Brandstiftung wurde nur noch vereinzelt gemeldet, in den Stadtteilen Flemingsberg und Kista brannten zwei Fahrzeuge aus.