Havanna (SID) - Die deutschen Florettfechter haben beim Weltcup in Havanna/Kuba das Podium knapp verpasst. Die Olympiadritten verloren in der Besetzung Peter Joppich (Koblenz), Sebastian Bachmann, Johann Gustinelli (beide Tauberbischofsheim) und Marius Braun (Bonn) das Gefecht um Platz drei gegen Olympiasieger Italien 38:45. "Ich bin dennoch nicht unzufrieden", sagte Bundestrainer Ulrich Schreck: "Man sollte bedenken, dass wir im Neuaufbau stehen." Im Viertelfinale hatten sich die Deutschen gegen Frankreich mit 45:42 durchgesetzt. Es siegte Russland.

Beim Weltcup der Degenfechter in Buenos Aires verfehlte das deutsche Quartett mit Jörg Fiedler, Steffen Launer (beide Leipzig), Norman Ackermann (Tauberbischofsheim) und Falk Spautz (Leverkusen) eine Topplatzierung. Nach einer 30:45-Auftaktniederlage gegen Frankreich erreichte das Team am Ende Platz zehn.