Fortuna Düsseldorf trennt sich von Trainer Norbert Meier

Düsseldorf (dpa) - Fortuna Düsseldorf hat nach dem Abstieg aus der Fußball-Bundesliga die Zusammenarbeit mit Trainer Norbert Meier beendet. "Fortuna Düsseldorf und Norbert Meier gehen mit sofortiger Wirkung getrennte Wege", sagte der Vorstandsvorsitzende Peter Frymuth am Montag und sprach von einer "einvernehmlichen Trennung" von dem 54-Jährigen. Meiers Vertrag mit den Rheinländern lief noch bis zum 30. Juni 2014. Ein Nachfolger ist noch nicht bekannt. Als Kandidat gilt der frühere Fortuna-Profi Mike Büskens, der zuletzt Mitabsteiger SpVgg Greuther Fürth betreute.

Dutt wird neuer Trainer bei Werder Bremen - DFB erteilt Freigabe

Bremen/Frankfurt/Main (dpa) - Robin Dutt erhält die Freigabe als Sportdirektor des Deutschen Fußball-Bundes und wird neuer Trainer beim Bundesligisten Werder Bremen. Der 48-Jährige unterschreibt als Nachfolger von Thomas Schaaf einen Dreijahresvertrag bis zum 30. Juni 2016, wie die Hanseaten am Montag mitteilten. Zuvor hatte der DFB den bis Ende 2016 laufenden Kontrakt mit Dutt nach einer Telefonkonferenz mit Vertretern des Verbands-Präsidiums aufgelöst.

Görges in der ersten Runde der French Open ausgeschieden

Paris (dpa) - Julia Görges ist gleich zum Auftakt der French Open der Tennisprofis gescheitert. Die Bad Oldesloerin verlor am Montag in Paris 6:7 (8:10), 0:6 gegen die slowakische Qualifikantin Zuzana Kucova. Görges hatte in den vergangenen Tagen mit einer Verletzung am rechten Handgelenk zu kämpfen, besaß aber vor allem im ersten Satz ihre Chancen. In den vergangenen beiden Jahren hatte die 28. der Weltrangliste in Paris jeweils die dritte Runde erreicht.

Kamke mit erstem deutschen Herren-Sieg in Paris

Paris (dpa) - Tobias Kamke hat als erster von zehn gestarteten deutschen Tennis-Herren die zweite Runde bei den French Open erreicht. Der Lübecker bezwang den Italiener Paolo Lorenzi am Montag 6:3, 6:3, 3:6, 0:6, 6:3. In der zweiten Runde trifft Kamke in Paris entweder auf den Franzosen Julien Benneteau oder Ricardas Berankis aus Litauen.

Lewandowski-Berater: Wechsel zu Bayern "Sache von ein, zwei Wochen"

Warschau (dpa) - Ein Wechsel des Dortmunder Torjägers Robert Lewandowski zu Bayern München ist nach Angaben seines Beraters Cezary Kucharski nur noch eine Frage von wenigen Wochen. "Für uns ist die Angelegenheit klar, aber wir haben nichts unterschrieben. Die Vereine müssen eine Einigung erreichen", sagte Kucharski am Montag im polnischen Nachrichtensender "TVN 24". Der Wechsel sei nur eine "Sache von ein, zwei Wochen". BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke hatte am Sonntag erneut betont, dass es bislang kein Angebot des FC Bayern für Lewandowski gibt.

Miami Heat geht in NBA-Halbfinale gegen Indiana wieder in Führung

Indianapolis (dpa) - Meister Miami Heat ist in der Halbfinal-Serie der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA wieder in Führung gegangen. Das Team um Superstar und Top-Werfer LeBron James gewann am Sonntag (Ortszeit) das dritte Duell auswärts bei den Indiana Pacers 114:96 und liegt in der Best-of-Seven-Serie damit 2:1 in Front.

Schwuler Fußball-Profi Rogers schreibt Sportgeschichte in MLS

Los Angeles (dpa) - Robbie Rogers hat Sportgeschichte geschrieben und als erster bekennender Homosexueller ein Spiel in einer der großen US-Profiligen bestritten. Der Fußballer, der sich im Februar als schwul geoutet und am Wochenende einen Vertrag bei Los Angeles Galaxy erhalten hatte, stand schon am Sonntag (Ortszeit) gegen die Seattle Sounders auf dem Platz. Beim 4:0-Heimerfolg wurde der 26-Jährige in der 77. Minute unter großem Beifall eingewechselt.