Damaskus (AFP) Bei den Kämpfen um die westsyrische Rebellenhochburg Kusseir ist eine Journalistin des syrischen Fernsehens getötet worden. Das teilte der staatliche Nachrichten-Sender Al-Ichbarija mit, für den Jara Abbas über einen Angriff von Regierungssoldaten berichtete. Unter Berufung auf das syrische Informationsministers hieß es, "Terroristen" hätten die Reporterin in der Nähe des Militärflughafens Dabaa nördlich von Kusseir getötet. Mit "Terroristen" bezeichnen die staatlichen syrischen Medien die bewaffneten Aufständischen, die für den Sturz von Präsidenten Baschar al-Assad kämpfen.