Istanbul (AFP) Die syrische Opposition hat die grundsätzliche Bereitschaft der Führung in Damaskus an einer internationalen Syrien-Konferenz als unzureichend kritisiert. Sei selbst sei zu Verhandlungen bereit, die zum Ziel hätten, die Macht an das syrische Volk zu übergeben, sagte der Sprecher der Nationalen Koalition, Luay Safi, am Sonntag in Istanbul. "Das bedeutet, dass Präsident Baschar al-Assad nicht mehr Teil haben kann an der Zukunft Syriens", bekräftigte er den Standpunkt des wichtigsten Oppositionsbündnisses.