Paris (dpa) - Julia Görges ist gleich zum Auftakt der French Open der Tennisprofis gescheitert. Die Bad Oldesloerin verlor in Paris 6:7 (8:10), 0:6 gegen die slowakische Qualifikantin Zuzana Kucova.

Görges hatte in den vergangenen Tagen mit einer Verletzung am rechten Handgelenk zu kämpfen, besaß aber vor allem im ersten Satz ihre Chancen. In den vergangenen beiden Jahren hatte die 28. der Weltrangliste in Paris jeweils die dritte Runde erreicht.

Nach ihrer verletzungsbedingten Aufgabe in Brüssel in der Vorwoche vergab Görges vier Satzbälle im engen und hartumkämpften ersten Durchgang, der 84 Minuten dauerte. Gute Bälle mischten sich bei der Schleswig-Holsteinerin immer wieder mit leichten Fehlern. Dank starken Kampfgeistes wehrte Görges beim 5:6 drei Satzbälle nacheinander ab, verlor aber schließlich Durchgang eins im Tiebreak.

Die laut French Open nur auf Platz 1152 der Weltrangliste geführte Kucova startete besser in den zweiten Satz. Die 30-Jährige, im Jahr 2010 die Nummer 101 der Welt, ging klar in Führung, weil Görges ihre Fehlerquote nicht verringern konnte. Nach 1:52 Stunden war die Partie zugunsten der Außenseiterin beendet, die Görges im zweiten Vergleich erstmals bezwang und zum ersten Mal in der zweiten Runde eines Grand-Slam-Turniers steht.