Istanbul (AFP) Das syrische Oppositionsbündnis Nationale Koalition ist in der Frage einer Aufnahme weiterer Mitglieder tief gespalten. Nach viertägigen Beratungen habe sich der wichtigste Dachverband der syrischen Opposition gerade mal auf acht neue Kandidaten einigen können, sagte ein Sprecher, Chaled Saleh, in der Nacht zu Montag in Istanbul. Ursprünglich hatte die Koalition eine Liste mit mehr als 20 neuen Mitgliedern aufstellen wollen. Laut dem Sprecher will das Bündnis sein ursprünglich bis Samstag angesetztes Treffen am Montag fortsetzen. Dabei solle es vor allem um eine gemeinsame Haltung zur geplanten internationalen Syrien-Konferenz gehen.