Washington (dpa) - US-Präsident Barack Obama ist im Tornado-Gebiet von Oklahoma mit Angehörigen der zehn getöteten Kinder zusammengetroffen. Zuvor hatte er sich in der verwüsteten Kleinstadt Moore über den Stand der Aufräumarbeiten informiert und weitere Bundeshilfen beim Wiederaufbau zugesagt. Der Tornado der höchsten Kategorie hatte vor einer Woche insgesamt mindestens 24 Menschen in den Tod gerissen. Am Abend fand in der Gemeinde vor den Toren der Hauptstadt Oklahoma City ein Gedenkgottesdienst statt. Obama war zu diesem Zeitpunkt bereits nach Washington zurückgekehrt.