Washington (dpa) - US-Präsident Barack Obama ist im Tornado-Gebiet von Oklahoma mit Angehörigen der zehn getöteten Kinder zusammengetroffen. Zuvor hatte er sich in der verwüsteten Kleinstadt Moore über den Stand der Aufräumarbeiten informiert und weitere Bundeshilfen beim Wiederaufbau zugesagt. Der Tornado der höchsten Kategorie hatte am Montag vergangener Woche mindestens 24 Menschen in den Tod gerissen. Die zehn Kinder kamen in zwei Grundschulen ums Leben. Insgesamt 377 Menschen wurden verletzt. Am Abend fand vor den Toren der Hauptstadt Oklahoma City ein Gedenkgottesdienst statt.