Berlin (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel fordert gleiche Chancen für Unternehmer mit ausländischen Wurzeln. Bislang würden sie strukturell benachteiligt. Sie kommen zum Beispiel schwerer an Kredite, sagte Merkel beim Integrationsgipfel in Berlin. Auch im öffentlichen Dienst müsse der Anteil von Migranten erhöht werden. Rassistische Strömungen und Vorurteile gegenüber Migranten müssten entschieden bekämpft werden, fordert Merkel. Die Neonazi-Morde der Terrorzelle NSU seien ein "schwerer Einschnitt", die juristische und gesellschaftliche Aufarbeitung des Falls sei dringend notwendig.