Peking (AFP) Ein Neugeborenes ist in China die Toilette hinuntergespült und anschließend aus dem Abwasserrohr befreit worden. "Zum Glück hat das Baby überlebt", sagte ein Polizeibeamter laut der Nachrichtenwebseite hangzhou.com.cn. Der mutmaßliche Täter stehe unter dem Verdacht des versuchten Mordes. Der Vorfall löste am Dienstag im Internet einen Sturm der Entrüstung aus.